Neubau Dominikushaus - Baustart

18.08.2020

Vor über 12 Jahren haben wir erste Überlegungen zur Erneuerung unseres nun schon über 50 Jahre alten Gebäudes gemacht. Wie Sie vielleicht wissen, gab es zwei Projekte am bisherigen Standort, welche jedoch aufgrund zonenplanerischen Gründen nicht realisiert werden konnten. Es musste demnach ein neuer Standort gefunden werden. Im Herbst 2016 nahmen wir Kontakt zu den Eigentümern des Areals an der Immenbachstrasse/Eisenbahnweg/Morhaldenstrasse auf. Die nicht baureife Parzellenaufteilung erforderte eine Arrondierung der einzelnen Parzellen mit dem Ziel, eine genug grosse Fläche für den Bau unseres neuen Pflegeheimes zu schaffen. Im Frühjahr 2018 wurde dieses Ziel erreicht und wir führten mit sechs renommierten Architekurbüros einen Studienauftrag (Architekturwettbewerb) durch. Das Siegerprojekt der Ateliergemeinschaft Müller & Naegelin Architekten BSA wurde in der Folge weiterbearbeitet und ein generelles Baubegehren eingereicht, welches zeitnah bewilligt wurde. Auf dieser Grundlage konnte das eigentliche Bauprojekt im Detail ausgearbeitet werden und Ende des vergangenen Jahres stellten wir den Antrag für die Baubewilligung.

Jetzt ist es soweit: Die rechtskräftige Baubewilligung liegt vor und wir können mit den Bauarbeiten in den nächsten Monaten starten. Anfang September wird es Probebohrungen für die geplante Wärmepumpen-Heizungsanlage geben. Der eigentliche Baubeginn erfolgt dann im Oktober mit dem Aushub. Ausser dem Untergeschoss und den Treppen- und Liftkernen wird der Bau aus Holz ausgeführt werden. Es wird ein schönes Pflegeheim mit 53 Plätzen entstehen. Das neue Heim wird so konzipiert, dass es auch für an Demenz erkrankte Menschen gut geeignet ist. Zusätzlich werden im Attikageschoss 9 Seniorenwohnungen mit Serviceleistungen entstehen.

Insgesamt rechnen wir mit einer Bauzeit von zwei Jahren. Die Inbetriebnahme des neuen Gebäudes wird daher voraussichtlich gegen Ende des Jahres 2022 erfolgen.

In der Zwischenzeit werden wir das «alte» Dominikushaus wie bisher weiterhin gut unterhalten. Hier wird ja vor allem die friedvolle und heimelige Atmosphäre sehr geschätzt. Wir werden im Bauprojekt alles daransetzen, dass dieser «gute Geist» auch am neuen Standort im neuen Heim wirken wird.

Geschäftsleitung

18. August 2020

Zurück