Aktuelle Information

24.12.2020

Ab dem 24. Dezember 2020 gelten folgenden Regelungen (allfällige notwendige individuelle Einschränkungen werden den betroffenen Personen persönlich mitgeteilt) :

Besuche im Dominikushaus

  • Besuchszeiten:
    • Täglich von 14:00 bis spätestens 17:00 Uhr
    • Die Besuche sind auf 1 Stunde limitiert.
  • Anzahl Besucher/innen:
    • Es dürfen maximal 2 Personen pro Bewohner/in kommen
  • Besuchsort:
    • Besuche dürfen nur noch in den Zimmern der Bewohnerinnen und Bewohner stattfinden. Der Aufenthalt in der Caféteria ist für Besuchende nicht mehr erlaubt. Diese steht ausschliesslich den Bewohnenden und den Mitarbeitenden zur Verfügung.
  • Maskenpflicht:
    • Besuchende und Mitarbeitende: in allen Räumen in unserem Haus, also auch in den Zimmern der Bewohnerinnen und Bewohner, im Garten und auf der Terrasse
    • Bewohnerinnen und Bewohner: in der Caféteria und an internen Veranstaltungen
  • Checkliste des Gesundheitsdepartementes:
    • Die Checkliste muss bei jedem Besuch bewusst durchgegangen und ausgefüllt werden. Die darin aufgeführten Verhaltensweisen sind konsequent einzuhalten.
  • Beachten Sie immer die Hygienevorschriften:
    • Hände waschen und Hände desinfizieren
    • Abstand halten (1.5 m)

Besuche ausserhalb des Dominikushauses

Wie bitten Sie nach wie vor und bis auf weiteres auf Besuche ausserhalb des Dominikushauses generell zu verzichten (dies gilt nicht für kurz Spaziergänge). Die Gefahr, dass es im privaten Rahmen zu Ansteckungen kommen kann, ist einfach zu gross.

Wenn Sie trotz dieser Gefahr auf einem Besuch ausserhalb des Dominikushaus nicht verzichten wollen, müssen wir bei der Rückkehr eine 10-tägige Quarantäne anordnen. Dies bedeutet, dass während diesen 10 Tagen der Bewohner oder die Bewohnerin in seinem/ihrem Zimmer bleiben muss und dass wir einen COVID-Test durchführen werden.

Schutzimpfung COVID 19

Wie Sie sicher von den Medien vernommen haben, beginnt im Kanton Basel-Stadt bald die Impfaktion gegen das Coronavirus mit dem neu zugelassenen Pfizer/Biotech-Impfstoff.

Für das Impfen der Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeheimen hat der Kanton Basel-Stadt bereits mit den Vorbereitungen begonnen. Die Impfungen in Pflegeheimen werden mit Hilfe von mobilen Equipen von der Firma Meconex geschehen. Der Zeitplan sieht vor, dass die Impfungen in den Heimen Mitte Januar starten können. Vorgängig braucht es noch Vorabklärungen mit den Bewohnerinnen und Bewohnern, deren Hausärzten, Angehörigen oder eventuellen Beiständen. Insbesondere braucht es eine individuelle Einverständniserklärung. Wir werden die entsprechenden Schritte in die Wege leiten, damit wir rechtzeitig mit den Impfungen beginnen können. Es sind zwei Impfdosen notwendig, im Abstand von mindestens 21 Tagen.

Es ist uns sehr bewusst, dass die Beschränkungsmassnahmen - gerade auch in der Weihnachtszeit - einschneidend sind, der Schutz der Bewohnerinnen und Bewohner sowie der Mitarbeitenden erfordern diese jedoch. Wir hoffen sehr, dass wir nach der Impfaktion wieder in einen normaleren Alltag übergehen können. Dies dürfte ab Mitte Februar 2021 der Fall sein.

Die Geschäftsleitung

Zurück